Der Blog, der Sie immer höher zieht

I. Vorteile für die Besucher
Ein (gut geschriebener) Blog ist eine großartige Möglichkeit für Besucher, Ihr Unternehmen kennen zu lernen, da er Ihre menschlichere Seite zeigt. Viele Website-Besucher erwarten heute, einen Unternehmensblog auf Ihrer Website zu finden und wären enttäuscht, wenn sie ihn nicht finden. Ein integrierter Blog schafft ein nahtloses interessantes Besuchererlebnis.

II. Vorteile für SEO (Search Engine Optimization)
Alle Backlinks zu Blog-Beiträgen tragen direkt zur allgemeinen SEO-Stärke Ihrer Website bei, da diese Backlinks auf Ihre Hauptdomain verweisen. Dies hilft allen Seiten Ihrer Unternehmenswebsite, in den Suchergebnissen besser zu ranken.
Ein sehr wichtiger Aspekt für einen Blog ist Text-Inhalt. Einfach mehr Inhaltsseiten auf Ihrer Website zu haben, wird auch dazu beitragen, dass die gesamte Website besser rangiert, da Google inhaltsreiche Seiten liebt.

III. Vorteile für Ihr Unternehmen
Ein Blog auf Ihrer Unternehmenswebsite hilft Ihnen, sich als Vordenker zu positionieren, nicht nur als Anbieter von Dienstleistungen oder Produkten.
Besucher, die Ihren Blog-Beitrag finden, befinden sich bereits auf Ihrer Unternehmens-Website und sind so viel näher dran, die von Ihnen angestrebte Konversions-Aktion durchzuführen (E-Mail-Opt-in, Download von Inhalten, Kauf usw.).
So ist es zum Beispiel immer einfacher und günstiger  über einen Blog eine einzelne Marke zu etablieren und zu bewerben als über andere Medien.

und so wird Ihr Blog erfolgreich:

1. Gewinnen Sie Blog-Abonnenten
Zu viele Unternehmen verpassen den Wert der Gewinnung von treuen Blog-Lesern. Je mehr Leser Sie dazu bringen können, Ihren Blog zu abonnieren, desto mehr Möglichkeiten haben Sie, den oberen Teil Ihres Verkaufstrichters zu füllen und die Anzahl der Besucher, die regelmäßig auf Ihre Website kommen, zu erhöhen.

2. Stellen Sie sicher, dass sich Ihr Blog und Ihre Website auf der gleichen Domain befinden
Einer der größten Vorteile des Bloggens ist der Aufbau eines SEO-Wertes für Ihre Website. Wenn Sie Ihren Blog auf einer separaten Domain platzieren, trennen Sie den SEO-Wert Ihres Blogs und Ihrer Website, was die Leistung beider beeinträchtigt. Es ist wichtig, dass Ihr Blog auf der gleichen Domain wie Ihre Website liegt, z. B. blog.domain.com oder domain.com/blog.

3. Implementieren Sie einen routinemäßigen Veröffentlichungszeitplan
Blog-Leser mögen Konsistenz und die Möglichkeit zu wissen, wann sie neue Inhalte erwarten können; daher müssen Sie einen konsistenten Blog-Zeitplan entwickeln. Egal, ob Sie monatlich, wöchentlich, täglich oder mehrmals am Tag bloggen, halten Sie es konsequent. Veröffentlichen Sie Artikel nicht nur, wenn Sie sie schreiben. Verwenden Sie Ihr Blog-Planungstool, um Ihre Inhalte routinemäßig zu veröffentlichen.

4. Generieren Sie genug Blog-Artikel, um die Traffic-Ziele zu erreichen
Wie viele Blog-Artikel erstellen Sie pro Monat? Wenn Sie nicht genug Blog-Artikel erstellen, erreichen Sie möglicherweise nicht Ihre Traffic-Ziele für den Monat.

Die Veröffentlichung eines Blogartikels über ein aktuelles Thema oder einen Branchentrend ist eine großartige Möglichkeit, mehr Traffic auf Ihre Website zu bringen. Bloggen Sie nicht nur so oft im Monat, sondern veröffentlichen Sie mehr Blog-Artikel, wenn nötig, damit Ihr Unternehmen sein Ziel erreicht.

5. Integrieren Sie Social Share Buttons
Eine Notwendigkeit für jeden Blog sind Social Share Buttons. Wie sonst sollen Ihre Leser den fantastischen Artikel, den Sie kürzlich veröffentlicht haben, teilen? Der Erfolg Ihres Blogs hängt davon ab, wie viele Menschen ihn tatsächlich lesen! Wussten Sie, dass Social-Sharing-Buttons die Klickraten um erstaunliche 55% erhöhen?

6. Implementieren Sie einen klaren Aufruf zum Handeln in jeden Artikel
Es gibt keinen besseren Weg, um das Potenzial von Konversionen aus Ihrem Blog zu maximieren, als durch einen klaren und überzeugenden Aufruf zum Handeln.

Sie sollten Ihren Lesern und Besuchern immer eine Richtung vorgeben. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als nach dem Lesen eines Ihrer Blogartikel. Verwenden Sie in jedem Blog-Beitrag eine Handlungsaufforderung, die für den Inhalt relevant ist. Eine noch bessere Möglichkeit, Ihre Leser und Besucher anzusprechen, ist das Hinzufügen von sSmart CTAs.

7. Erstellen Sie Blog-Inhalte für potentielle Käufer
Schreiben Sie nicht einfach nur. Sie müssen Inhalte entwickeln, die auf Ihre potentiellen Käufer ausgerichtet sind. Ihre potentiellen Käufer werden Ihre Blog-Beiträge nicht lesen, wenn der Inhalt sich nicht auf die Art von Dienstleistung oder Produkt bezieht, nach der sie suchen. Betrachten Sie Ihren Blog nicht nur als eine Plattform, auf der Sie über aktuelle Trends und Themen sprechen. Betrachten Sie Ihren Blog als eine Möglichkeit, Ihre potentiellen Käufer zu schulen und mit ihnen in Kontakt zu treten, um sie in Kauflaune zu bringen.

8. Optimieren Sie für Mobile & Geschwindigkeit
Die Zeit Ihrer Leser ist wertvoll und sie wollen nicht darauf warten, dass Ihr Blog langsam lädt. Testen Sie die Geschwindigkeit Ihrer Website mit Online-Tools wie webpagetest.org, um Möglichkeiten zur Reduzierung der Ladezeit zu identifizieren. Einer der größten Übeltäter sind übergroße Fotos.

Mit der rasanten Zunahme der Internetnutzung auf mobilen Geräten ist es außerdem wichtig, dass Ihr Blog für Smartphones und Tablets zugänglich und optimiert ist.

9. Stellen Sie sicher, dass Ihr Blog vollständig SEO-optimiert ist
Keiner wird Ihren Blog finden, wenn er nicht für Suchmaschinen optimiert ist. Legen Sie ein Schwerpunkt-Schlüsselwort für alle Marketing-Inhalte fest, die Sie produzieren, und stellen Sie sicher, dass es in Seitentiteln, Kopfzeilen, Alt-Tags und Bildern prominent platziert ist. Auf diese Weise erhöhen Sie Ihre Chance, in den Suchmaschinen höher zu ranken, erheblich.

Wie wichtig ist ein hohes Ranking? Unglaublich, wenn man bedenkt, dass laut Marketshare 75 % der Nutzer nie über die erste Seite der Suchergebnisse hinaus blättern. Achten Sie darauf, in Ihren Beiträgen auch auf andere relevante Inhalte zu verlinken, da dies dazu beiträgt, den Traffic auf andere wichtige Bereiche zu lenken, die mit Ihren Marketingzielen in Zusammenhang stehen.

10. Identifizieren Sie Ihre Blog-Autoren
Sie haben eine einzigartige Stimme in Ihrer Branche. Stellen Sie sicher, dass diese zur Geltung kommt, indem Sie zu jedem Blog, den Sie veröffentlichen, einen Namen und sogar ein Gesicht hinzufügen.

Dies trägt dazu bei, Ihre Glaubwürdigkeit als Vordenker der Branche zu etablieren und schafft auch Vertrauen bei Ihrem Publikum.