... ...

Hey Google, mach das Dachfenster auf

Hey Google, mach das Dachfenster auf

Mit smarter Technik für frische Luft im Obergeschoss sorgen

Hey Google, mach das Dachfenster auf : Smarthome-Technik kann viele Alltagsdinge einfacher machen. Man steht gerade am Herd und hat keine Hand frei, um die Fenster zu öffnen: Ein Sprachbefehl genügt, um für frische Luft zu sorgen und die Kochschwaden abziehen zu lassen. Der Anwender hat dabei die freie Wahl zwischen verschiedenen Sprachassistenten und Apps der bekannten Technologiekonzerne. Mit dem passenden Zubehör ausgestattet, werden auch die Dachfenster im Obergeschoss intelligent und lassen sich bequem per Sprachkommando öffnen oder schließen.

Bequeme Bedienung per Sprachbefehl

Um die smarte Technik zu nutzen, benötigt man keine Programmierkenntnisse. Alles lässt sich intuitiv bedienen, die Kommandos erteilt man ganz einfach per Sprachbefehl. Egal ob Apple und seine virtuelle Helferin namens Siri oder der Google Assistant, Smarthome-Systeme der Fensterhersteller wie Velux Active lassen sich vielseitig vernetzen. Das System ist jetzt ebenfalls in der Google Home App nutzbar, die Steuerung erfolgt mittels Smartphone oder mit einem smarten Lautsprecher. Neben Sprachbefehlen ist aber auch die automatische Steuerung von Dachfenstern, Sonnen- und Hitzeschutz über das Smarthome-System möglich. Ein Raumklimasensor überwacht zu diesem Zweck permanent die Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2-Konzentration. Das System kann auf Basis dieser Werte die Dachfenster, Sonnenschutz oder Rollläden bei Bedarf öffnen oder schließen. So ist stets ein gesundes Raumklima gewährleistet, ohne dass sich die Bewohner um etwas kümmern müssen. Dabei bezieht das System über das Internet empfangene, externe Wetterdaten ein. Wenn diese viel Sonne und hohe Temperaturen voraussagen, schließt das System automatisch die Rollläden und Hitzeschutzmarkisen, um ein Überhitzen der Räume zu vermeiden. Sollte die Wettervorhersage ein Gewitter ankündigen, bleiben die Fenster geschlossen. Mehr Informationen gibt es im Fachhandel vor Ort, unter www.velux.de findet man örtliche Ansprechpartner und Adressen.

Gezielt auf den eigenen Tagesablauf abstimmen

Neben der automatisierten Steuerung lässt sich das System auch dem persönlichen Tagesablauf anpassen. Ein Beispiel: Die Dachfenster im Bad öffnen sich im Winter erst dann, wenn der kälteempfindliche Bewohner garantiert mit dem Duschen fertig ist. Selbst vor plötzlichen Wetterumschwüngen braucht man sich nicht zu sorgen, denn die elektrisch betriebenen Dachfenster sind ebenfalls mit einem Regensensor ausgestattet. Dieser schließt etwa bei unerwarteten Regenschauern sofort die Fenster.