Grippe oder Corona – Kombi-Schnelltest

Grippe oder Corona – Kombi-Schnelltest

Kombi-Schnelltest bringt in 15 Minuten Klarheit

Grippe oder Corona – Kombi-Schnelltest : Experten warnen vor einer schweren Grippewelle – vor allem, weil vielerorts die Corona-Maßnahmen gelockert wurden. Dadurch erhöht sich die Ansteckungsgefahr, Grippeviren können leichter übertragen werden. Da sich die Symptome von Grippe und Corona ähneln, ist eine genaue Diagnose wichtig. Mit einem Kombi-Schnelltest kann schnell ermittelt werden, ob jemand an Corona oder einer Grippe erkrankt ist – oder an beidem. Beim NADAL COVID-19-Antigen/Influenza-Kombitest des Medizintechnik-Unternehmens nal von minden aus Moers ist nur eine einzige Probenentnahme notwendig, um beide Infektionskrankheiten nachzuweisen beziehungsweise sie zu unterscheiden. Das Ergebnis ist schon nach 15 Minuten da.

„Bei Symptomen wie Fieber, Husten und Halsschmerzen sind jetzt viele Menschen verunsichert und fragen sich: Habe ich Grippe oder Corona?“, sagt Thomas Zander, Geschäftsführer der nal von minden GmbH. Ein Kombi-Schnelltest kann hier schnell Klarheit bringen. Das Ergebnis ist beim NADAL COVID-19-Antigen/Influenza-Kombitest schon nach 15 Minuten da. Zander: „Der Test zeigt, ob man entweder mit Corona infiziert ist oder Influenza.“ Hinter den Symptomen könne sich natürlich auch eine normale Erkältung verbergen.

Thomas Zander ist – wie viele andere Experten – fest davon überzeugt, dass mit Beginn der kalten Jahreszeit die Zahl der an Grippe erkrankten stark zunehmen wird: „Im vergangenen Winter hatten wir aufgrund der strengen Corona-Maßnahmen wie Masken tragen, Abstände einhalten und Home-Office vergleichsweise wenig Grippe-Fälle. Da die Corona-Maßnahmen jetzt vielerorts gelockert wurden, ist mit einer heftigen Grippewelle zu rechnen.“

Was im Rahmen der Corona-Pandemie schon fast vergessen wurde: Auch die Grippe ist nicht ungefährlich. Im Gegenteil: „Influenza kann insbesondere bei Kindern, älteren Menschen und Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen zu schweren Komplikationen wie Bronchitis und Pneumonie führen“, sagt Zander. Meist trete jedoch eine milde Virusinfektion auf, die beim Husten und Niesen durch Atemwegssekret übertragen werde.

Der NADAL COVID-19-Antigen/Influenza-Kombitest kann direkt vor Ort durchgeführt werden. Ein Labor ist nicht notwendig. Für den Test braucht nur ein Abstrich aus dem Mund- oder Nasenrachenraum genommen zu werden. „Zwar darf nur medizinisches Fachpersonal den Test durchführen, aber die Durchführung ist extrem einfach und schnell“, sagt Zander. „Wie bei einem Schwangerschaftstest ist das Ergebnis leicht ablesbar.“

Die schnelle Diagnose habe viele Vorteile für den Patienten und die gesamte Gesellschaft, betont Zander: „Die antiviralen Influenzamedikamente wirken am besten, wenn sie früh nach Ausbruch der Krankheit verabreicht werden – und zwar innerhalb von 48 Stunden. So kann rechtzeitig eine erfolgreiche antivirale Therapie durchgeführt und schweren Krankheitsverläufen vorgebeugt werden. Dies verbessert nicht nur die Gesundheitsversorgung der Patienten, sondern senkt auch Gesundheitskosten.“ Eine schnelle Diagnose helfe im Übrigen dabei, die Corona-Pandemie weiter einzudämmen und eine Grippewelle in Schach zu halten: „Die Isolation eines an Corona oder Grippe erkrankten Patienten kann mit Hilfe eines Schnelltests viel zügiger erfolgen. Dies schützt die anderen Menschen.“

Die Zuverlässigkeit der Kombi-Schnelltests liege bei 99 Prozent, so Thomas Zander und ergänzt: „Zwar ist der Goldstandard für die Diagnose von Grippe eine Laboranalyse (PCR-Test), die eine Sensitivität und Spezifität von nahezu 100 Prozent besitzt. Aber die Nachteile der Labormethode sind: Sie ermöglicht keine sofortige Diagnose, erfordert qualifiziertes Personal sowie kostspielige Laborausstattung.“

Der Kombi-Schnelltest ist vor allem für Arztpraxen und Krankenhäuser gedacht, die ihre Patienten schnell testen möchten. „Auch in Alten- und Pflegeheimen wäre der Kombi-Schnelltest sinnvoll, um schnell Klarheit zu bekommen und gegebenenfalls eine weitere Ausbreitung von Grippen- oder Corona-Viren zu verhindern“, sagt Thomas Zander.

Der NADAL COVID-19-Antigen/Influenza-Kombitest weist spezifische virale Bestandteile direkt nach: Und zwar sogenannte Nukleoprotein-Antigene. Diese Eiweiße ummanteln das aus Ribonukleinsäure (RNA) bestehende Erbmaterial der Covid-19-Viren sowie der Influenzaviren Typ A und Typ B. (Typ A und B sind die zwei häufigsten Grippeviren). Zum Vergleich: Bei den im Labor eingesetzten PCR-Tests (PCR = Polymerase-Kettenreaktion) wird die virale RNA nachgewiesen.

Die nal von minden GmbH hat bereits Millionen Kombi-Antigentests produziert, die ab sofort verfügbar sind. Es ist auch ein reiner Influenzatest verfügbar: der NADAL Influenza A/B. Mehr unter: www.nal-vonminden.com

Unternehmensinformation

Die nal von minden GmbH in Moers ist seit 38 Jahren Spezialist auf dem Gebiet der medizinischen Diagnostik. Das Portfolio umfasst Schnelltests und Labortests für verlässliche Diagnosen innerhalb der Toxikologie, Bakteriologie, Kardiologie, Gynäkologie, Infektionskrankheiten und Urologie. Die nal von minden GmbH hat insgesamt rund 230 Mitarbeiter an 9 europäischen Standorten.