Webhold Blog
/Auto-Verkehr
Falsch justierter Blitzer - Stadt kassiert

Falsch justierter Blitzer – Stadt kassiert

Falsch justierter Blitzer – Stadt kassiert Es ist doch skandalös, dass gerade Berufsfahrer grundlos Punkte in Flensburg erhalten. Falsch justierter Blitzer – Stadt kassiert Fahrer ab : Im Schwäbisch Gmünder Einhorn-Tunnel wurde monatelang zu Unrecht geblitzt. Rund 4000 Lkw-Fahrer sind betroffen. Erlaubt waren 80 Stundenkilometer, geblitzt aber wurden die Lastkraftwagen schon bei 60 km/h. 800 Fahrer bekamen nicht nur ein Bußgeld, sondern auch Punkte in Flensburg aufgebrummt. Wer bereits bezahlt hat, guckt in die Röhre. Denn mit der Zahlung habe man den Vorwurf

Winterreifenpflicht in Europa unterschiedlich

Winterreifenpflicht in Europa unterschiedlich

Winterreifenpflicht in Europa unterschiedlich Ein Verstoß kostet 60 Euro Bußgeld und es gibt einen Punkt in Flensburg Winterreifenpflicht in Europa unterschiedlich : Nachdem der lange, heiße und trockene Sommer nun doch endgültig vorbei ist, hält der Winter bei uns und in vielen Ländern Europas Einzug. Er scheint dies direkt zu tun, ohne Umweg über den Herbst. Die Verkehrsteilnehmer finden auf den Straßen plötzlich ganz andere Voraussetzungen vor. Nicht mehr die trockene und heiße Piste sorgt für eine sichere und unkomplizierte Fahrt, sondern Regen,

Bundesregierung im Panikmodus

Bundesregierung im Panikmodus

Bundesregierung im Panikmodus Diesel-Fahrverbote kommen trotz Änderung des BImSchG auch für Städte unter 50 µg NO2/m3 sowie für schmutzige Euro 6 Diesel Bundesregierung im Panikmodus : Heute geplanter Kabinettbeschluss zur Änderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes ist teilweise EU-rechtswidrig und wird von den Gerichten ‚unangewandt‘ bleiben – DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch: „Wir werden in 2019 das Recht auf ‚Saubere Luft‘ in allen Städten durchsetzen, die Gerichte werden die Aufweichung der Grenzwerte ignorieren“ – Autokonzerne beweisen erneut eindrucksvoll, wer in Deutschland die Grundzüge der Politik bestimmt – Luftreinhaltepolitik

Landgericht Ingolstadt verurteilt die Audi AG

Landgericht Ingolstadt verurteilt die Audi AG

Landgericht Ingolstadt verurteilt die Audi AG Sensationsurteil Audi AG – wegen Verstoßes gegen EU-Recht zu Schadensersatz, gute Aussichten auch bei Audi A7 und A6 Landgericht Ingolstadt verurteilt die Audi AG : In einem von der Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH geführten Verfahren gegen die Audi AG vor dem Landgericht Ingolstadt, 42 O 1199/17 hat das Gericht die Audi AG dazu verurteilt, ein manipuliertes Fahrzeug gegen Rückzahlung des Kaufpreises abzüglich einer Nutzungsentschädigung zurückzunehmen. Dem Kläger steht gegen die Audi AG ein Schadensersatzanspruch zu, der

Kabinettsbeschluss zu Diesel-Fahrverboten

Kabinettsbeschluss zu Diesel-Fahrverboten

Kabinettsbeschluss zu Diesel-Fahrverboten Auch Treibhausgasminderungspflicht für Benzin und Diesel zügig verschärfen Kabinettsbeschluss zu Diesel-Fahrverboten : Der Beschluss des Bundeskabinetts vom 15.11.2018 zur Änderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG), mit dem u.a. die Verhältnismäßigkeit flächendeckender Diesel-Fahrverbote gesetzlich definiert werden soll, ist nach Ansicht des Bundesverbandes der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) nicht ausreichend für mehr Klima- und Umweltschutz im Verkehr. Entsprechende Gesetzesänderungen sollten nicht nur auf Stickstoffdioxidemissionen abzielen, sondern auf die Minderung aller verkehrsbedingten Emissionen. Der BDBe fordert daher eine zügige Anhebung der Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) für alle in